Allgemeine Geschäftsbedingungen

Gewährleistung: Auf alle Artikel, die Sie bei uns kaufen, erhalten Sie 24 Monate Gewährleistung.

 

Rückgabe: Sollte Ihnen ein Artikel einmal nicht gefallen, senden Sie ihn ungebraucht, originalverpackt und innerhalb von 14 Tagen unter Angabe der Rechnungsnummer an uns zurück. Vermeiden Sie unfrei versandte Pakete oder sonstige Zusatzdienste, da wir die Kosten hierfür nicht übernehmen. Meterware, Zuschnitte, Sonderbestellungen und Anfertigungen sind von der Rückgabe ausgeschlossen.

Sollte eine Rücklieferung bevorstehen, setzen Sie sich bitte vorab mit uns in Verbindung, damit wir einen kostengünstigen  Abholung veranlassen können.

Rücklieferung

1. Rückgaberecht und -belehrung

 

Sie können die erhaltenen Waren ohne Angabe von Gründen innerhalb von 2 Wochen durch Rücksendung der Ware zurückgeben. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt der Ware und dieser Belehrung. Nur bei nicht paketversandfähiger Ware (z.B. sperrige Güter) können Sie die Rückgabe auch durch Rücknahmeverlangen in Textform, also z.B. per Brief, Fax oder email erklären. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens. In jedem Fall erfolgt die Rücksendung auf unsere Kosten und Gefahr, sofern die bestellte Ware einen Wert von 40,- EUR übersteigt. Ist dieses nicht der Fall, übernehmen Sie die Kosten der Rücksendung. Bitte senden Sie die Waren NICHT unfrei oder mit besonderen Versendungsformen, um unnötige Kosten zu vermeiden. Bitte legen Sie den Beleg über die Rücksendekosten bei. Nach Erhalt und einer angemessenen Bearbeitungszeit werden wir Ihnen den Kaufpreis (abzgl. eventuell entstandenem Wertersatz) und ggf. die Rücksendekosten in Höhe der Paketkosten der Deutschen Post AG gutschreiben. Kosten für spezielle, nicht von uns geforderte Versendungsformen (z.B. unfrei) werden nicht ersetzt.

Die Rücksendung oder das Rücknahmeverlangen hat zu erfolgen an: 
Grieger-Boote
Kohlhof 4a
D – 26316 Varel
Telefon (04451) 9611930
Fax (04451) 9611931
E-Mail: info@grieger-boote.de

Entsiegelte Audio- oder Videokassetten, DVDs, Cds, Software, Datenträger und sonstige Daten auf Datenträgern, Bücher, Seekarten, Waren, die entsprechend dem Kundenwunsch ab-, zugeschnitten oder bearbeitet wurden (wie z.B. Leinen, Rohre, Schienen, Unterlagen, Ketten, Kabel, Rohre, Bänder, Platten, Gummi, Decksbeläge, Spleißarbeiten, Schläuche, Drähte, und andere), Sonderanfertigungen und Zeitschriften sind von dieser Rückgabe ausgeschlossen.

Dieses Rückgaberecht gilt nicht für Unternehmer im Sinne des §14 BGB n.F. und nicht für Verträge, die ausserhalb von Fernkommunikationsmittelns zustande gekommen sind.

 

2. Rückgabefolgen

 

Im Falle der wirksamen Ausübung des Rückgaberechts sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und gegebenenfalls gezogene Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) herauszugeben. Bei einer Verschlechterung der Ware kann Wertersatz verlangt werden. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Ware ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Ware nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Dazu gehört es auch, das Siegel von Waren (z.B. Flaschen, Dosen, und andere) nicht zu verletzen. Wenn Sie von dem Rückgaberecht Gebrauch machen, wird der Kaufvertrag hinfällig.

 

3. Versandkosten, Verpackung und Lieferung

§7 Abs. 1 S. 3 VerpackG:

Die Firma Firma Grieger-Boote, USt-IdNr: DE221270932, Reg. Nummer ZSVR: DE2505059619392
ist Hersteller von systembeteiligungspflichtigen Verpackungen im Sinne von § 3 Abs. 8 des Gesetzes zur
Fortentwicklung der haushaltsnahen Getrennterfassung von wertstoffhaltigen Abfällen (Verpackungsgesetz – VerpackG)
vom 05. Juli 2017 (BGBl. I S. 2234 ff.) Sie unterliegt hinsichtlich dieser systembeteiligungspflichtigen Verpackungen den
Pflichten des Verpackungsgesetzes, insbesondere der Pflicht diese bei einem System i.S.d. § 7 Abs. 1 VerpackG zu
beteiligen.
Die Reclay Systems GmbH betreibt im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland ein
System i.S.d. § 3 Abs. 16 VerpackG. Über dieses System stellt sie für die im Onlineshop activate - by Reclay beteiligten
Mengen - vorbehaltlich der vollständigen Begleichung des Rechnungsbetrages - die Systembeteiligungspflicht
für die Firma Grieger-Boote sicher.

Registrierungsnummer bei Stiftung Zentrale Stelle Verpackungsregister: DE2505059619392

Alle von uns in Umlauf gebrachten Verpackungen welche nicht mit dem Aufdruck "Einwegverpackung" gekennzeichnet sind, sind Mehrwegverpackungen.

 

3.1 Versand innerhalb Deutschlands

 

Sie erhalten ihre Lieferung auf dem für Sie günstigsten Versandwege. Die Versandkostenpauschale für postversandfähige Artikel innerhalb Deutschlands beträgt 6,45 EUR. Sie können auch abweichende Versandarten wählen (z.B. Samstagszustellung, Express, UPS oder andere), wenn uns ein Zugriff auf diese Dienste generell möglich ist. Die dafür zusätzlich anfallenden Kosten werden Ihnen berechnet. Diese zusätzlichen Kosten werden auch dann fällig, wenn Sie von Ihrem 14-tägigem Rückgaberecht Gebrauch machen.

Für Artikel, die nicht postversandfähig oder für welche besondere Versandarten nötig sind (Sperrgut, pyrotechnische Artikel, Batterien und andere) werden zusätzliche Versandkosten berechnet.

Eventuell auftretende Transportschäden sind von uns versichert.

 

3.2 Versand innerhalb der EU

 

Sie erhalten ihre Lieferung auf dem besten Versandweg. Dabei werden Ihnen nur die tatsächlich anfallenden Transportkosten einschl. Verpackung berechnet. Auch hier haben Sie jederzeit die Möglichkeit, Zusatzdienste in Anspruch zu nehmen. Die hierbei entstandenen Kosten werden auch dann fällig, wenn Sie von Ihrem 14-tägigem Rückgaberecht Gebrauch machen.

Eventuell auftretende Transportschäden sind von uns versichert.

Die Kosten der Rücksendung werden von Ihnen getragen.

 

3.3 Weltweiter Versand

 

Selbstverständlich liefern wir Ihre Bestellung weltweit aus. Die Berechnung erfolgt ohne Mehrwertsteuer . Es werden Ihnen nur die tatsächlich anfallenden Transportkosten einschl. Verpackung berechnet. Auch hier haben Sie jederzeit die Möglichkeit, Zusatzdienste in Anspruch zu nehmen. Die hierbei entstandenen Kosten werden auch dann fällig, wenn Sie von Ihrem 14-tägigem Rückgaberecht Gebrauch machen.

Eventuell auftretende Transportschäden sind von uns versichert.

Bitte beachten Sie eventuell anfallende Zölle und Zollgebühren, sowie die Abgabe der Einfuhrumsatzsteuer. Wir haben keinen Einfluss und oftmals keine Informationen über die zum Zeitpunkt jeweils gültigen Zölle und Steuern.

Die Kosten der Rücksendung werden von Ihnen getragen.

 

4. Garantie und Gewährleistung

 

Sollten gelieferte Artikel offensichtliche Material- oder Herstellungsfehler aufweisen, wozu auch Transportschäden zählen, so reklamieren Sie solche Fehler sofort gegenüber uns oder dem Paketdienst, der diese Artikel ausgeliefert hat. Wird ein Artikel per Spedition geliefert und die Verpackung und/oder der Artikel ist beschädigt, reklamieren Sie dieses bitte sofort bei dem Fahrer der Spedition. Lassen Sie sich dieses schriftlich bestätigen.

Für alle während der gesetzlichen Gewährleistungsfrist von 24 Monaten auftretenen Mängel der Kaufsache, gelten die gesetzlichen Ansprüche auf Nacherfüllung, entweder durch Reparatur (Nachbesserung) oder Austausch (Nachlieferung). Sind diese nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich, haben wir die Möglichkeit der Wahl der Nacherfüllung. Steht der Aufwand in grobem Missverhältnis zu Ihrem Leistungsinteresse, können wir die Nacherfüllung verweigern. Auch, wenn uns die Nacherfüllung nicht möglich ist.

Ausgenommen von der Gewährleistung bzw. Garantie sind Schäden, die auf natürlichen Verschleiß, auf unsachgemäßen Gebrauch und auf mangelnde oder falsche Pflege zurückzuführen sind. Eine weitergehende Haftung, insbesondere in Verbindung mit etwaigen Folgeschäden sowie Schadenersatzansprüche jeglicher Art, die über den Wert des gelieferten Teils hinausgehen, sind ausgeschlossen. Beanstandungen und Unstimmigkeiten entbinden nicht von der Zahlungsverpflichtung.

 

5. Aufträge, Angebote und Preise

 

Die Annahme, Ausführung und Lieferung aller Aufträge erfolgt ausschließlich aufgrund dieser Geschäftsbedingungen. Alle Angebote verstehen sich stets freibleibend und der Zwischenverkauf für aus Vorrat angebotene Artikel und die Liefermöglichkeit bleiben vorbehalten. Die Abbildungen, Abmessungen, Gewichte und Eigenschaften der Artikel in unserem Katalog und Prospekten sind nach bestem Wissen und nach Angaben der Vorlieferanten, bzw. der Hersteller gemacht, aber ohne jede Gewähr und Haftung für Verwendbarkeit und Richtigkeit. Änderung der Konstruktion, Form und Ausführung von Seiten der Hersteller bleiben vorbehalten.

 

5.1 Preise

 

Alle Preise verstehen sich in Euro, inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer (MwSt.) von derzeit 19% bzw. 7% (bei Büchern etc.), zuzüglich Porto bzw. Versandgebühren und Transportversicherung. Bei Versand ausserhalb der EU wird keine MwSt berechnet.

Wir sind bemüht, die im Katalog genannten Preise konstant zu halten, müssen uns aber vorbehalten, bei Preisschwankungen von Seiten der Zulieferer den am Tage der Lieferung gültigen Preis zu berechnen.

Bücher unterliegen der gesetzlichen Preisbindung. Vom Verlag geänderte Preise müssen von uns unverzüglich geändert und Ihnen berechnet werden.

Für Druckfehler im Katalog übernehmen wir keine Haftung.

 

5.2 Kleinaufträge

 

Bei Aufträgen mit einem Bestellwert von unter 50,00 EUR berechnen wir eine Bearbeitungsgebühr von 12,00 EUR. Ausgenommen sind Ersatz- und Teillieferungen.

 

6. Liefervorbehalt

 

Wir liefern solange der Vorrat reicht.

Es besteht kein Anspruch auf Lieferung, wenn es uns nicht möglich ist, diesen Artikel zu beschaffen.

Es besteht kein Anspruch auf Komplettlieferung, Teillieferung kann auf Grund von Lieferengpässen der Zulieferer, erfolgen! Der Zeitraum der Nachlieferung kann ggf. bis zu 6 Wochen andauern, daher werden wir Sie vor Abwicklung der Bestellung im Verzugsfall informieren, sodass Sie die Möglichkeit haben, einen vergleichbaren Artikel anderweitig zu beschaffen!

 

7. Zahlung, Fälligkeit, Zahlungsverzug

 

Die Bezahlung der Waren erfolgt wahlweise per Bankeinzug, per Nachnahme, auf Rechnung, Vorkasse oder Kreditkarte. Grieger-Boote behält sich das Recht vor, im Einzelfall bestimmte Zahlungsarten auszuschließen. Die Bezahlung durch Senden von Bargeld oder Schecks ist nicht möglich. Wir schließen eine Haftung bei Verlust aus. Bei Zahlung auf Rechnung verpflichten Sie sich, den Rechnungsbetrag innerhalb von 8 Tagen nach Erhalt der Ware zu begleichen. Anschließend sind wir berechtigt, Ihnen Zinsen, entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen, zu berechnen. Der Abzug von Skonto ist nicht möglich. Bei Zahlung per Bankeinzug erfolgt die Abbuchung nach Versand der Ware. Bei Zahlung per Kreditkarte erfolgt die Abbuchung bei Versendung der Ware. Bei Zahlung per Nachnahme erheben wir eine zusätzliche Nachnahmegebühr von 3,50 EUR. Werden Bankeinzüge nicht eingelöst, berechnen wir die daraus entstandenen Gebühren und Aufwendungen.

 

8. Aufrechnung und Zurückbehaltung

 

Die Aufrechnung mit Gegenforderungen stehen Ihnen nur zu, wenn Ihre Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder unbestritten sind.

 

9. Eigentumsvorbehalt

 

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung  unser Eigentum.

 

9.1 Kontokorrent-/ Saldoklausel (Geschäftsverbindungsklausel)

 

Der Verkäufer behält sich das Eigentum an der Ware vor, bis sämtliche Forderungen des Verkäufers gegen den Käufer aus der Geschäftsverbindung, einschließlich der künftig entstehenden Forderungen auch aus gleichzeitig oder später abgeschlossenen Verträgen beglichen sind. Das gilt auch dann, wenn einzelne oder sämtliche Forderungen des Verkäufers in eine laufende Rechnung aufgenommen wurden und der Saldo gezogen und anerkannt ist.

 

9.2 Verlängerter Eigentumsvorbehalt bei Weiterverkauf mit Vorausabtretungsklausel

 

Der Käufer ist zur Weiterveräußerung der Vorbehaltsware im ordnungsgemäßen Geschäftsgang nur dann berechtigt, wenn er dem Verkäufer hiermit alle Forderungen abtritt, die ihm aus der Weiterveräußerung gegen Abnehmer oder gegen Dritte erwachsen. Wird Vorbehaltsware unverarbeitet oder nach Verarbeitung oder Verbindung mit Gegenständen, die ausschließlich im Eigentum des Käufers stehen, veräußert, so tritt der Käufer, die aus der Weiterveräußerung entstehenden Forderungen in voller Höhe an den Verkäufer ab. Wird Vorbehaltsware vom Käufer nach Verarbeitung/Verbindung zusammen mit nicht dem Verkäufer gehörender Ware veräußert, so tritt der Käufer, die aus der Weiterveräußerung entstehenden Forderungen in Höhe des Wertes der Vorbehaltsware mit allen Nebenrechten und Rang vor dem Rest ab. Der Verkäufer nimmt die Abtretung an. Zur Einziehung dieser Forderungen ist der Käufer auch nach Abtretung ermächtigt. Die Befugnis des Verkäufers, die Forderung selbst einzuziehen, bleibt hiervon unberührt; jedoch verpflichtet sich der Verkäufer, die Forderungen nicht einzuziehen, solange der Käufer seinen Zahlungs- und sonstigen Verpflichtungen ordnungsgemäß nachkommt. Der Verkäufer kann verlangen, dass der Käufer ihm die abgetretenen Forderungen und deren Schuldner bekannt gibt, alle zum Einzug erforderlichen Angaben macht, die dazu gehörigen Unterlagen aushändigt und den Schuldner die Abtretung mitteilt.

 

9.3 Verlängerter Eigentumsvorbehalt mit Verarbeitungsklausel

 

Eine etwaige Be- oder Verarbeitung der Vorbehaltsware nimmt der Käufer für den Verkäufer vor, ohne dass für Letzteren daraus Verpflichtungen entstehen. Bei Verarbeitung, Verbindung, Vermischung oder Vermengung der Vorbehaltsware mit anderen, nicht dem Verkäufer gehörenden Waren, steht dem Verkäufer der dabei entstehende Miteigentumsanteil an der neuen Sache im Verhältnis des Wertes der Vorbehaltsware zu der übrigen verarbeiteten Ware zum Zeitpunkt der Verarbeitung, Verbindung, Vermischung oder Vermengung zu. Erwirbt der Käufer das Alleineigentum an der neuen Sache, so sind sich die Vertragspartner darüber einig, dass der Käufer dem Verkäufer im Verhältnis des Wertes der verarbeiteten bzw. verbundenen, vermischten oder vermengten Vorbehaltsware Miteigentum an der neuen Sache einräumt und diese unentgeltlich für den Verkäufer verwahrt.

 

10. Gerichtsstand

 

1.  Erfüllungsort ist der Geschäftssitz des Auftragnehmers.
    Gerichtsstand ist, sollte der Auftraggeber Vollkaufmann im Sinne des HGB sein, für alle sich aus
    dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten (einschließlich Scheck- und Urkundenprozesse)
    der Geschäftssitz des Auftragnehmers. Auf das Vertragsverhältnis findet ausschließlich deutsches
    Recht Anwendung, internationale Bestimmungen sind ausgeschlossen.
2. Durch etwaige Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen wird die Wirksamkeit der
    übrigen Bestimmungen nicht berührt. Eine in Wegfall kommende Klausel ist durch eine solche zu
    ersetzen, die dem vertraglichen Zweck am nächsten kommt.

 

11. Datenschutz

 

Wir verarbeiten personenbezogene Daten zur Auftragsabwicklung und leiten die für diesen Zweck erforderlichen Daten ggf. an Dienstleister weiter. Zum Zweck der eigenen Kreditprüfung rufen wir ggf. Bonitätsinformationen des Verbandes der Vereine Creditreform e.V., Hellersbergstraße 12, D-41460 Neuss, sowie der SCHUFA, 65203 Wiesbaden ab.

Wir nutzen Ihre Daten ggf. zu Marketingzwecken.

Selbstverständlich können Sie der Weitergabe Ihrer Daten jederzeit widersprechen. Bitte wenden Sie sich hierzu ebenso wie für weitere Auskünfte oder auch wenn Sie von uns keine Werbung mehr wünschen an den Datenschutzbeauftragten, in dem Sie uns eine Nachricht an info@grieger-boote senden. Alle Daten werden gemäß den gültigen Datenschutzbestimmungen verarbeitet.

Für alle Lieferungen und Leistungen gelten ausschließlich diese Allgemeine Geschäftsbedingungen. In Ergänzung hierzu gelten ebenfalls die den Produkten beiliegenden Lizenzbedingungen der Hersteller. Alle Produktnamen und Logos sind Eigentum der jeweiligen Hersteller. Produktabbildungen sind beispielhafte Abbildungen und können von gelieferten Produkten abweichen. Wir sind ferner nicht verantwortlich für Inhalte und Datenschutz für von uns verlinkte Seiten.

 

12. Rechtsgültigkeit

 

Für den Fall, dass einzelne oder Teile der genannten Geschäfts- und Lieferbedingungen zum Teil oder ganz ungültig sein sollten, so gilt der vermutete Wille und die anderen benannten Geschäfts- und Lieferbedingungen sind davon nicht berührt und behalten ihre Gültigkeit.

 

13. Haftungsausschluss

 

Unsere Haftung über die vorgenannten Liefer- und Verkaufsbedingungen hinaus, richtet sich ausschließlich nach den in den vorstehenden Abschnitten getroffenen Vereinbarungen. Alle dort nicht ausdrücklich zugestandenen Ansprüche - auch Schadensersatzansprüche -, gleich aus welchem Rechtsgrund, auch aus Verletzung vertraglicher Nebenpflichten, vorvertraglicher Pflichten und aus unerlaubter Handlung sind ausgeschlossenen. Dies gilt nicht, so weit im Falle des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit oder aufgrund gesetzlicher Bestimmungen zwingend gehaftet wird.

Mit Erscheinen neuer Preislisten und Kataloge verlieren sämtliche alten Unterlagen ihre Gültigkeit.

Die veröffentlichten Abbildungen  können vom Artikel abweichen!

 

14. Haftungsausschluss für fremde Links

 

Die Firma Grieger-Boote verweist auf ihren Seiten mit Links zu anderen Seiten im Internet. Für alle diese Links gilt: Grieger-Boote erklärt ausdrücklich, dass sie keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Seiten hat. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten Seiten Dritter auf www.grieger-boote.de und machen uns diese Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links führen.

 

15. Erstverträge

 

Wir behalten uns das Recht vor, Erstverträge mit Lieferanten und Dienstleistern persönlich zu unterzeichen! Es bleibt uns überlassen, einer Erfüllung aus angeblichen Verträgen durch Telefon, email oder Faxen nachzukommen! Lieferanten und Dienstleister haben keine Ansprüche für Ausarbeitungen oder Entschädigungen, wenn kein persönlich unterzeichneter Vertrag vorliegt! Eine Kopie zählt nicht als Original und wir daher auch nicht akzeptiert!

 

16. Vermittlungen von Sportbooten

 

Die im Bootsmarkt veröffentlichten Gebrauchtboote werden nur vermittelt! Für den Inhalt des Vertrages im Falle des Erwerbs übernehmen wir keine Haftung! Wir haben jedoch jedes dieser Boote gewartet und durchgesehen, dafür übernehmen wir die Haftung! Der Vertrag unterliegt dem Privatrecht, wir treten nicht dafür als Händler ein!

Die Neuboote werden durch eine Gereralvertretung der allpa B.V. verkauft. Wir bieten auch hierfür den anschließenden Service der Motoren und Boote an!

 

17. Anbieterkennzeichnung

 

Grieger-Boote
Axel Grieger
Kohlhof 4a

D - 26316 Varel


Telefon (04451) 9611930
Fax (04451) 9611931
E-Mail: info@grieger-boote.de

USt.Id.-Nr. DE 2212 70932           Steuernummer: 70/115/08563

Varel, den 23.12.2015